Home
Über mich
News
Kursangebote
Kräutergarten
Infos
Chinesischer Kräuter
Rezepte
Cremes, Tee etc.
Projekt GartenKinder
Fotos
Presse
Kontakt-Formular
So finden Sie uns
Gästebuch
paese-heartbreakers
Impressum

 

 

 

Mischkultur: gute Nachbarn, schlechte Nachbarn

 

Blumenkohl

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Endivien, Erbsen, Gurken, Rote Bete, Sellerie, Spinat
  • Schlechte Nachbarn: Kartoffeln, Kohl, Knoblauch, Porree, Rhabarber, Schnittlauch, Zwiebeln

Buschbohnen

  • Gute Nachbarn: Bohnenkraut, Erdbeeren, Dill, Gurken, Kartoffeln, Kohl, Kohlrabi, Kopf- und Pflücksalat, Mangold, Radieschen, Rettich, Rhabarber, Rote Bete, Sellerie, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Erbsen, Fenchel, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln

Bohnenkraut

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Kopf- und Pflücksalat, Rote Bete

Dill

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Erbsen, Gurken, Kohl, Kopf- und Pflücksalat, Möhren, Rote Bete, Zwiebeln

Endivien

  • Gute Nachbarn: Fenchel, Kohl, Lauch, Stangenbohnen

Erbsen

  • Gute Nachbarn: Dill, Fenchel, Gurken, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Möhren, Radieschen, Rettich, Zucchini
  • Schlechte Nachbarn: Buschbohnen, Kartoffeln, Knoblauch, Lauch, Stangenbohnen, Tomaten, Zwiebeln

Erdbeeren

  • Gute Nachbarn: Borretsch, Buschbohnen, Knoblauch, Kopfsalat, Lauch, Radieschen, Rettich, Schnittlauch, Spinat, Zwiebeln
  • Schlechte Nachbarn: Kohl

Feldsalat

  • Gute Nachbarn: Erdbeeren, Radieschen

Fenchel

  • Gute Nachbarn: Endivien, Erbsen, Feldsalat, Gurken, Kopf- und Pflücksalat, Sellerie
  • Schlechte Nachbarn: Buschbohnen, Stangenbohnen, Tomaten

Gurken

  • Gute Nachbarn: Bohnen, Dill, Erbsen, Fenchel, Kohl, Kopfsalat, Kümmel, Lauch, Rote Bete, Sellerie, Zwiebeln
  • Schlechte Nachbarn: Kartoffeln, Radieschen, Rettich, Tomaten

Kartoffeln

  • Gute Nachbarn: Dicke Bohnen, Knoblauch, Kohlrabi, Spinat
  • Schlechte Nachbarn: Erbsen, Gurken, Kohl, Rote Bete, Sellerie, Tomaten, Zwiebeln

Knoblauch

  • Gute Nachbarn: Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Kartoffeln, Möhren, Rote Bete, Sellerie, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Buschbohnen, Erbsen, Kohl, Stangenbohnen

Kohl

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Kopf- und Pflücksalat, Lauch, Mangold, Radieschen, Rettich, Rhabarber, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Stangenbohnen, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Erdbeeren, Kartoffeln, Knoblauch, Senf, Zwiebeln

Kohlrabi

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Erbsen, Gurken, Kartoffeln, Kopfsalat, Lauch, Radieschen, Rettich, Rote Bete, Schwarzwurzeln, Sellerie, Spinat, Stangenbohnen, Tomaten, Zwiebeln

Kopfsalat

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Bohnenkraut, Dill, Erbsen, Erdbeeren, Gurken, Kohl, Kohlrabi, Lauch, Möhren, Radieschen, Rettich, Rhabarber, Rote Bete, Schwarzwurzeln, Stangenbohnen, Tomaten, Zwiebeln
  • Schlechte Nachbarn: Petersilie, Sellerie

Lauch

  • Gute Nachbarn: Endivien, Erdbeeren, Gurken, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Möhren, Sellerie, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Buschbohnen, Erbsen, Rote Bete, Stangenbohnen

Mangold

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Kohl, Möhren, Radieschen, Rettich

Möhren

  • Gute Nachbarn: Dill, Erbsen, Knoblauch, Kopf- und Pflücksalat, Lauch, Mangold, Porree, Radieschen, Rettich, Schnittlauch, Tomaten, Zwiebeln
  • Schlechte Nachbarn: Rote Bete

Paprika

  • Gute Nachbarn: Gurken, Kohl, Möhren, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Erbsen, Fenchel, Rote Bete

Porree

  • Gute Nachbarn: Endivien, Erdbeeren, Kohl, Knoblauch, Möhren, Schwarzwurzeln, Sellerie, Spinat, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Buschbohnen, Erbsen, Rote Bete, Stangenbohnen

Radieschen und Rettich

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Erbsen, Kohlrabi, Kopf- und Pflücksalat, Mangold, Möhren, Petersilie, Porree, Spinat, Stangenbohnen, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Grünkohl, Gurken, Kohl, Radieschen, Rettich, Rosenkohl, Zwiebeln

Rhabarber

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Kohl, Kopf- und Pflücksalat, Spinat

Rosenkohl

  • Gute Nachbarn: Erbsen, Gurken, Rettich, Sellerie, Spinat
  • Schlechte Nachbarn: Kartoffeln, Porree, Radieschen, Zwiebeln

Rote Bete

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Bohnenkraut, Dill, Gurken, Knoblauch, Kohl, Kopf- und Pflücksalat, Zwiebeln
  • Schlechte Nachbarn: Kartoffeln, Lauch, Möhren, Porree, Spinat

Schwarzwurzeln

  • Gute Nachbarn: Bohnen, Kohlrabi, Porree, Salat

Sellerie

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Gurken, Knoblauch, Kohl, Kohlrabi, Lauch, Stangenbohnen, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Kartoffeln, Kopfsalat

Spinat

  • Gute Nachbarn: Erdbeeren, Kartoffeln, Kohl, Kohlrabi, Radieschen, Rettich, Rhabarber, Stangenbohnen, Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: Rote Bete

Stangenbohnen

  • Gute Nachbarn: Endivien, Gurken, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Radieschen, Rettich, Sellerie, Spinat, Zucchini
  • Schlechte Nachbarn: Erbsen, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln

Tomaten

  • Gute Nachbarn: Buschbohnen, Knoblauch, Kohl, Kohlrabi, Kopf- und Pflücksalat, Paprika, Petersilie, Sellerie, Spinat, Zucchini
  • Schlechte Nachbarn: Erbsen, Fenchel, Gurken, Kartoffeln

Zucchini

  • Gute Nachbarn: Erbsen, Stangenbohnen, Tomaten, Zwiebeln

Zwiebeln

  • Gute Nachbarn: Dill, Erdbeeren, Feldsalat, Gurken, Kohlrabi, Kopfsalat, Lauch, Möhren, Rote Bete, Sellerie, Zucchini
  • Schlechte Nachbarn: Buschbohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kohl, Radieschen, Rettich, Stangenbohnen

 

 

Kräuter aus dem Kräutergarten


ACHTUNG ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR

Abkürzungen:

E    = Erkältungskrankheiten

EWG = Entzündungen, Wunden, Geschwüre

Ge = Gelenke, Rheuma, Gicht

HKB = Herz, Kreislauf, Blutdruck

N = Nerven

LG = Leber, Galle

NB = Niere, Blase

MD = Magen, Darm

 Name E EWGGe HKB  N LG NBMD Wirkung 

Ackerschachtelhalm,

Zinnkraut

  x      x blutstillend
Ackerwinde        x Wurzelxtrakt; blutgerinnungsfördern
Aloe      x  x verwendet wird der eingedickte Saft der Blätter, stark abführend, nierenreizend
Anis        x blähungswidrig, Husten
Arnika  x x x   xentzündungshemmend 
Artischocke       x  xblutzuckersenkend; blutfettsenkend; bei Arteriosklerose und Hautkrankheiten 
Augentrost         Augenerkrankungen 
Bärlauch  x  x  x  xblutreinigend
Baldrian     x x   xberuhigend, krampflösend 
Berberitze, Sauerdorn    x   x x x leber-u. gallenwirksam 
Bibernelle  x       xErkrankungen der Atemwege
Birke    x     xHauterkrankungen, blutreinigend 
Blutwurz   x      xblutstillend, entzündungshemmend (Mundhöhle und Rachen)
Brennessel   x x   x  xblutungsstillend, blutbildend
Brombeere         x Schmuckdroge
Brunnenkresse   x      chron. Hauterkrankungen u. Mundschleimhäute
Buchweizen    x x  x  Hauterkrankungen, venenwirksam
Dill       x  x

verdauungsfördernd

Eberraute         xAppetitlosigkeit
Ehrenpreis x       x Hauterkrankungen, auswurffördernd
Eibisch x        xschützt Schleilmhäute 
Eisenkraut  x   x x x  xblutbildend 
Engelsüß x        Schutzmittel für Schleimhäute
Enzian (Gelber)     x x x  xblutbildend 
Eukalyptus x   x     in Verwendung mit ätherischen Ölen, Inhalation, Salbe 
Faulbaum         xunreife Beeren u. frische Rinde giftig, altes Abführmittel 
Feige         xleichtes Abführmittel 
Fenchel x        xAugenerkrankungen, blähungswidrig 
Fichte    x  x  x  xauswurffördernd 
Flohsamen         xQuellmittel, abführend 
Frauenmantel x  x      volksmedizinisch vielseitig verwendet; Monats- und Wechselbeschwerden 
Gänseblümchen x  x      stoffwechselanregend 
Ginko     x    meist wird die alkoholische Tinktur verwendet 
Ginseng         Stärkungs-u. Stimulierungsmittel, steigert körperliche u. geistige Leistungsfähigkeit
Goldrute   x x   x x xchronische Hauterkrankungen (Ekzeme) 
Hafer   x   x   xberuhigend  
Heidekraut    x    x xlt. Volksmedizin: entschlackend  
Heidel-, Blaubeere   x      xBlätter bei Dauergebrauch giftig 
Hibiskus         xals "Malventee" im Teebeutel 
Himbeere x        Schmuckdroge 
Holunder x        Schnupfenmittel (homöopathisch), vorbeugend/Erkältung, schweißtreibend
Hopfen   x   x   beruhigend  
Immergrün   x      nicht während der Schwangerschaft 
Isländisches Moos x       x Husten 
Johanniskraut  x x x xx   xAchtung vor intensiver Lichtbestrahlung (Hautreaktionen) 
Kalmus    x  x  xchronische Verdauungsstörungen  
Kamille, echtex  x   x   xkrampflösend (bei Koliken) 
Kamliie, römische x     x   xähnlich wie echte Kamille, krampflösende Wirkung
Kirsche, Weichsel        x xFruchtstieltee, harntreibend, gg. Durchfall
Knoblauch x  x  x  x  xBerührungsallergien, reines ätherisches Öl wirkt hämolytisch 
Königskerze   x x  x   chr. Bronchitis, Asthma, auswurffördernd 
Koriander         xEinreibung bei Rheuma, Gelenkleiden 
Kornblume         xSchmuckdroge 
Kümmel    x   x  xkrampflösend (bei Koliken) 
Kürbiskerne         für die Prostata  
Labkraut   x    x  x Krebsmittel (Frischsaft); in der Medizin fast nicht verwendet
Lavendel      x  x  beruhigend (Herz, Nerven, Migräne) 
Liebstöckel         x Wurzeln nierenreizend 
Linde x   x     schweißtreibend
Löwenzahn    x   x  xMilchsaft giftig; entwässernd 
Lorbeer    x     xHauterkrankungen  
Lungenkraut x        xErkrankungen der Atemwege, chron. Husten 
Mädesüß, großes   x    x x schweißtreibend 
Majoran   x    x  x entspannend auf Verdauungs- und Unterleibsorgane 
Majoran, wilder      x   xKrampfhusten, Gurgelmittel 
Malve, Käsepappel  x      xschützt die Schleimhaut 
Mariendistel       x  leberwirksam  
Meerrettich, Kren   x      xHautreizmittel 
Mistel    x x x    bösartige Tumoren; blutdruckregulierend 
Pappel    x    x Verbrennungen, Hämorrhoiden 
Paprika    x     xHautreizmittel, äußerlich 
Passionsblume      x   beruhigend  
Pfefferminze x  x   x  xKopfschmerzen; Mund- und Rachen 
Preiselbeere        x xErsatz für Bärentraube 
Ringelblume   x     x xWundheilmittel 
Rosmarin    x  x   Tee in größeren Mengen und reines ätherisches Öl gefährlich 
Rosskastanie     x    durchblutungsfördernd, venenwirksam 
Rote Rübe         Zusatzbehandlung bei Krebs; Bestrahlung  
Sägepalme         Prostata 
Salbei  x    x   x schweißhemmend, Gurgelmittel bei Entzündungen. Vorsicht: große Mengen innerlich genommen sind gefährlich 
Schafgarbe   x x  x  x xfrischer Pflanzensaft verursacht Lichtüberempfindlichkeit der Haut; Tee nicht überdosieren 
Schlehe         xkräftigend; beruhigend  
Schlüsselblume       x  x auswurffördernd (/Husten) 
Sellerie    x    x x abführend 
Senf, weiß   x x x   xHauterkrankungen; hautreizend 
Senf, schwarz   x    x xhautreizend; Pflaster gegen Organ-erkrankungen über zugehörigem Hautsegment 
Sonnenhut  x      Hauterkrankungen, Wunden, Geschwüre, Frischpresssaft abwehrsteigernd 
Spargel    x  x   x x entwässernd, entschlackend  
Spitzwegerich x x       Erkrankungen der Atemwege  
Stiefmütterchen    x x    x xauswurffördernd; Hauterkrankung 
Stinkender Strochschnabel  x x     x"Bitterstoff" noch unerforscht 
Taubnessel, weiße      x  x  Volksmedizin gegen Periodenbeschwerden
Tausendguldenkraut     x x  x  xblutbildend, Fiebermittel
Teufelskralle    x     entschlackend bei Rheuma  
Thymian    x      xalle Arten von Husten  
Veilchen x  x    x x auswurffördernd 
Wacholder  x x    x xHautkrankheiten; nierenreizend
Weißdorn     x    "kleine" Herztherapie 
Ysopx       x bei Asthma bronchiale 

 


Name:Frauenmantel
Lateinisch:Alchemilla vulgaris
In der Küche:Die bitteren jungen Blätter gut in Salaten
Kosmetische Zwecke:Aus getrockneten Blättern gewonnene Essenz als Adstrings und zur Dampfbehandlung von Akne.
Heilzwecke:Extrakt aus grünen Teilen der Pflanze als Mundspülung hilfreich nach Zahnextraktion.


Name:Schafgarbe
Lateinisch:Achillea millefolium
In der Küche:Feingehackte Blätter schmecken leicht bitter; junge pfefferartige Blätter gut für Salate
Kosmetische Zwecke:Blüten für die Bereitung von Gesichtsdampfbädern und Tonic - Lotion
Heilzwecke:Blätter für die Bereitung von Verdauungtees.

Name:Dill
Lateinisch:Anethum graveolens
In der Küche:

Die Frucht ganz oder gemahlen zur geschmacklichen Abrundungen von Suppen, Fisch, Essiggurken, Kohlgerichten, Dillbutter, Plätzchen und Brot verwenden.

Kosmetische Zwecke:Finger- und Fußnägel zur Stärkung in einer Lösung aus Dillsamen baden.
Heilzwecke:Während einer salzfreien Diät die mineralsalzreichen Samen einnehmen.


Name:Salbei
Lateinisch:Salvia officinalis
In der Küche:Streuen Sie die Blätter auf Salate. Sie ergeben einen leichten balsamischen Tee.Mischen Sie Blätter mit Zwiebeln als Geflügelfülle.
In Haushalt und GartenGetrocknete Blätter halten Insekten fern.
Heilzwecke:Blätter wirken verdauungsfördernd und antisepthisch; enthalten Östrogene; helfen gegen Durchfälle.


Name:Thymian
Lateinisch:Thymus
In der Küche:Blüten des Gemeinen Thymian ergeben gemeinsam mit Petersilie und Lorbeerblättern hübsche Garnierungen.
Als Duftstoff:Für Aromatopf geeignet
Heilzwecke:Blätter des wilden Thymian sond am wirksamsten. Andere Arten sind jedoch ebenfalls wohltuend.


Name:Ysop
Lateinisch:Labiatae
In der Küche:Blüten in Salat geben. Blätter (in geringen Mengen) unterstützend Verdauung von Fetten Fisch und Fleisch.
Als Duftstoff:Blüten und Blätter gut für Aromatopf.
Hinweis:Schwangere sollten Ysop nicht einnehmen


Name:Rosmarin
Lateinisch:Rosmarinus officinalis
In der Küche:Geben Sie frische Rosmarinblüten in Salate.
Als Duftstoff:Geben Sie die Blätter in einen Aromatopf.
Hinweis:Die Blätter regen Kreislauf an und wirken durchblutungsfördernd.


Name:Borretsch
Lateinisch:Borago officinialis
In der Küche:Blätter eignen sich als Salatzutat und als Kuchengarnierung
Zur Dekoration:Als Sommerschnittblume
Zu Heilzwecken:Wegen seines Reichtums an Mineralsalzen kann Borretsch eine Salzarme Diät unterstüzen.


Name:Schlüsselblume
Lateinisch:Primula vulgaris
In der Küche:Blüten der Primula veris für Marmelade und Wein geeignet.
Als Duftstoff:Blüten und Wurzeln bereichern Dufttopf.
Hinweis:Alle Teile der Primula vulgaris für Erkältungs- und Beruhigungstees geeignet, die Blätter für Heiltees.


Name:Liebstöckel
Lateinisch:Levisticum Officinale
In der Küche:Legen sie die Samen in Liköre ein.
Als Duftstoff:Aufguß aus Blättern, Samen und Wurzeln hilft bei Rheumatismus.

 

Meine Kräuter, Wild- und Unkräuter - Rosen - Bäume - Sträucher 2014

 

1 Alant
51 Currystrauch

2 Aloe Vera 52 Cystus

3 Aloe baum 53    
4 Amarant Hopi red dye 54 Dill

5 Amarant Kugel 55 Dost

6 Ampfer Blut 56 Drachenkopf

7 Ampfer ausdauernd 57 Duftwicken

8 Andorn
58 Eberraute

9 Anemone
59 Echinacea

10 Angelika
60 Eisenhut

11 Anis
61 Eisenkraut patagonisches
12 Anis-Ysop
62 Eisenkraut

13 Arnika
63 Elfenblume orangekönigin
14 Augentrost
64 Erbsen Zucker
15 Austernpflanze
65 Erdbeerspinat

16 Bachbunge
66 Estragon französischer
17 Baldrian Gold 67 Estragon deutscher
18 Baldrian
68 Färberwaid

19 Barbarakresse
69 Fenchel Gewürz
20 Bartfaden
70 Fenchel Bronze
21 Bartnelken
71 Fingerhut

22 Bärwurz
72 Flockenblume

23 Basilikum Thai 73 Flockenblume Riesen
24 Basilikum
74 Frauenmantel

25 Beifuß
75 Fruchtgummipflanze

26 Beinwell
76 Gamander Edel
27 Beinwell
77 Gänseblümchen

28 Beinwell
78 Gänsefingerkraut

29 Beinwell
79 Gauchheil

30 Bergtee
80 Gaudich

31 Blauregen
81 Geißblatt

32 Blutweiderich
82 Gemswurz

33 Bohne Stangen-Limka 83 Gewürzlilie

34 Bohne Busch 84 Giersch

35 Bohnenkraut einjährig 85 Giersch panaschiert
36 Bohnenkraut Berg 86 Gletscherraute kriechend
37 Borretsch ausdauernd 87 Golderdbeere

38 Borretsch einjährig 88 Goldlack

39 Brandkraut
89 Goldnessel

40 Brennessel große 90 Gundermann panaschiert
41 Brennessel kleine 91 Gundermann

42 Brunnenkresse
92 Günsel

43 Chili sibirischer 93 Guter Heinrich

44 Chili Glocken 94 Hauswurz

45 Chili große rote 95 Heiligenkraut kraus
46 Chili
96 Heiligenkraut

47 Christrose rot 97 Herzgespann kraus
48 Christrose
98 Horngurke

49 Christrose
99 Hosta

50 Chrysantheme (Ju Hua) chin- Tee. 100 Hosta  
           
           
           
101 Hosta
154 Maiglöckchen
 
102 Hosta
155 Majoran

103 Hosta
156 Malabar-Spinat

104 Hosta
157 Malve

105 Hosta
158 Mangold mehrfarbig
106 Hosta
159 Margerite gefüllt
107 Huflattich
160 Margerite einfach
108 Indianernessel
161 Mariengras

109 Jakobsleiter
162 Marienblatt

110 Jiagoluan
163 Mariendistel

111 Johanniskraut
164 Mastkraut

112 Kalmus
165 Meerfenchel

113 Kapuzinerkresse gefüllt 166 Meerkohl

114 Kapuzinerkresse
167 Melisse Gold
115 Katzenminze zitronig 168 Melisse Rosen
116 Katzenminze
169 Melisse Zitronen
117 Katzenpfötchen
170 Melisse

118 Kerbel Wiesen 171 Mentholpflanze

119 Kerbel
172 Minze fruchtige
120 Kermesbeere
173 Minze Pfeffer
121 Kohlrabi superschmelz 174 Minze Marrokanische
122 Königskerze groß gefüllt 175 Minze Schoko
123 Königskerze
176 Minze Erdbeer
124 Koriander
177 Minze Ananas
125 Kosmee
178 Minze Eau de cologne
126 Kostus
179 Minze Lavendel
127 Kresse
180 Minze Bowles Apfel
128 Kresse-Schaumkraut
181 Minze Ingwer
129 Küchenschelle
182 Minze Koreanische
130 Kudzu-Wein
183 Minze Orangen
131 Kümmel Damazener 184 Minze Thai-Basilikum
132 Kümmel
185 Minze Schweizer
133 Kürbis Muskat 186 Minze Zitronen
134 Kürbis Butternut 187 Mondwinde

135 Kutki
188 Mutterkraut

136 Labkraut echtes 189 Myrrhenkerbel

137 Labkraut Klett 190 Nachtviole anatolische
138 Lavendel fragant memories 190 Oregano gold
139 Lavendel Provence 191 Nelke anatolische
140 Lavendel
192 Nelke pracht
141 Lavendel
193 Nelkenwurz

142 Lavendel
194 Odermennig

143 Lavendel
195 Okraschote

144 Lein
196 Oleander

145 Lerchensporn
197 Olive

146 Liebstöckel
198 Olivenkraut

147 Lorbeer
200 Oregano griechischer
148 Löwenmäulchen wildes 201 Oregano hängend
149 Löwenmäulchen
202 Petersilie kraus
150 Löwenzahn
203 Petersilie glatt
151 Luftzwiebel
204 Pfingstrose

152 Lungenkraut
205 Physalis

153 Mädesüß
206 Pimpinelle

           
           
           
207 Poleiminze
261 Tagetes weiß
208 Portulak sibirischer 262 Tagetes Gewürz
209 Prachtscharte
263 Taglilie Zitronen
210 Quendel Zitronen 264 Taubnessel rot
211 Quendel
265 Taubnessel weiß
212 Radieschen
266 Tausengüldenkraut

213 Rainfarn
267 Tellerkraut

214 Rasenkamille römische 268 Thymian woll
215 Rasenkamille englische 269 Thymian Golden dawn
217 Ringelblume
270 Thymian Zitrone panaschiert
218 Rosenmeister
271 Thymian Sand
219 Rosenwurz
272 Thymian offincinalis
220 Rosmarin arp 273 Thymian Lavendel
221 Rosmarin boule 274 Thymian Bergamotte
222 Rosmarin kriechend 275 Thymian Rosenduft
223 Rosmarin Pinien 276 Thymian orangenteppich
224 Rotklee
277 Thymian Polster
225 Salbei samt 278 Thymian Kümmel
226 Salbei spanischer 279 Thymian panaschiert
227 Salbei officinalis 280 Thymian Kaskaden
228 Salbei kriechend 281 Tomate Phantasia
229 Salbei Muskateller 282 Tomate Wild
230 Salbei Russischer 283 Toronjil Morado

231 Salbei Dalmatinischer 284 Tripmadam

232 Salbei Dreifarbiger 285 Veilchen Parma
233 Salbei Räucher 286 Veilchen Duft
234 Salbei Santorini 287 Verbene Zitronen
235 Salbei kriechend 288 Vogelmiere

236 Salomonspiegel
289 Walderdbeere

237 Sanikel
290 Waldgeißblatt

238 Sauerklee   291 Waldmeister

239 Schabziegerklee
292 Wasserdost

240 Schachtelhalm Acker 293 Wegerich Spitz
241 Schafgarbe einfach 294 Wegerich Breit
242 Schafgarbe einfach 295 Weinraute

243 Schafgarbe rot 296 Wermut Römischer
244 Scharbockskraut
297 Wiesenbärenklau

245 Schlüsselblume
298 Wiesenschaumkraut

246 Schnittlauch elba 299 Wilde Möhre

247 Schnittlauch
300 Wolfsmilch Zypressen
248 Schöllkraut
301 Wolfsmilch Purpur
249 Schönpolster
302 Wundklee

250 Schönranke
303 Ysop rosa
251 Seifenkraut
304 Ysop weiß
252 Sellerie kriechend 305 Ysop kompakt
253 Sellerie Knollen 306 Ziegenkraut

254 Sonnenblume Zwerg 307 Ziest Woll
255 Sonnenblume Groß 308 Ziest Heil
256 Sonnenblume Zwerg-ballad 309 Ziest

257 Stevia
310 Zimbelkraut

258 Süßdolde
311 Zuchini one ball
259 Süßkraut
312 Zuchini sweet dumpling
260 Süßwurzel
313 Zuchini defender
   Vanille echte
  314 Kaffir Limette


      315  Zitronen-Chili  

 

Feige Rouge de Bordeaux   Rose Alchimist
Feige Melonen   Rose Antike 89
Birnenquite Portugiesisch   Rose Apfel-
Berberitze     Rose Barbara-rose
Akubie     Rose Baron Girod de l'Ain
Aroniabeere     Rose Captain Christy
Buchsbaum     Rose Carmagnole
Eberesche mährische   Rose Charles Austin yellow
Eibisch     Rose Charles de Mills
Holunder black beauty   Rose City of York
Hopfen Bier – Fuggle   Rose Dune
Säckelblume Ceanothus blau   Rose Edelrose weiß
Wacholder     Rose Gloire de Dijon
Weihrauchzeder     Rose Gloria Dei
Weigelie     Rose Gruß an Heidelberg
Gewürzstrauch     Rose Henri Matisse
Glanzmispel     Rose Maxima
Granatapfel     Rose Mme Alfred Carrière
Hortensien Bauern   Rose Mme. de la Roche
Hortensien Teller   Rose Molineux
Hortensien Incrediball   Rose Paul Neyron
Ilex     Rose Paul Noël
Liebesperlenstrauch     Rose Paul's Himalayan Musk Rambler
Maulbeere     Rose Petit Papillon
Pappel Balsam-Lungauer   Rose Robin Hood
Pfaffenhütchen     Rose Rose de Resht
Pfeifenstrauch     Rose Santana
Pfeifenstrauch duftend   Rose Shailer's White Moss
Pimpernuss     Rose Terra Limburgia
Sanddorn     Rose The Fairy
Säulenapfel     Rose The Pilgrim
Schisandra     Rose Trigintipetala
Traubenkirsche     Rose Veilchenblau
Wein        
Wildapfel sylvestris   Clematis Lampton Park
Winter-Jasmin     Clematis Tetrarose
Zaubernuss     Clematis Ruby
Zimterle     Clematis  

 

 

 

 

Erntekalender - Kräuter


Übersicht über die verwendeten Pflanzenteile und die Haupt-Erntezeiten

 

Pflanze

Pflanzenteil

Haupt-Erntezeit

Alant, Echter

Wurzeln

Herbst
Mitte Sept. bis Mitte November

Anis

Frucht

Sommer
Juli

Augentros

Blüten

Frühsommer
Ab Juni

Arnika

Blüten

Frühsommer bis Sommer
Anfang Juni bis Ende August

Barbarakraut, Echtes

Blätter

Winter bis Frühjahr
Anfang Dezember bis Ende Mai

Bärlauch

Blätter

Frühjahr
März und April

Baldrian, Echter

Wurzeln

Herbst bis Frühjahr
September bis April

Basilikum

Kraut

Frühsommer bis Sommer
Anfang Juni bis Ende August

Beifuß, Echter

Kraut

Sommer
Juli

Beifuß, Echter

Wurzeln

Spätsommer bis Herbst
Ab September

Beinwell, Gewöhnlicher

Wurzeln

Herbst bis Frühjahr
September bis April

Bibernelle, Kleine

Wurzeln

Herbst bis Frühjahr
September bis April

Bockshornklee

Frucht

Sommer
Ab Juli

Brennnessel, Große

Junge Triebe

Frühjahr
Ab März

Brennnessel, Große

Blätter

Frühjahr bis Herbst
Anfang April bis Ende September

Dost, Gewöhnlicher

Kraut
Blätter
Junge Triebe

Frühsommer bis Sommer Anfang Juni bis Ende September

Eisenkraut, Verbene

Kraut

Frühsommer bis Sommer
Ab Juni

Erdrauch, Gemeiner

Kraut

Frühjahr, Frühsommer
Ab Mai

Eselsdistel, Gewöhnliche

Blätter
Junge Triebe

Frühjahr
Anfang März bis Mai/Juni

Eselsdistel, Gewöhnliche

Blüten

Sommer bis Spätsommer
Anfang Juli bis Ende September

Fenchel

Frucht, Samen

Sommer
Ab Juli

Fenchel

Wurzeln

Sommer bis Herbst
Mitte Juli bis Anfang Oktober

Frauenmantel, Gewöhnlicher

Blätter

Frühjahr bis Spätsommer
Ab März/April bis Mai und junge Blätter bis Ende September

Gänseblümchen

Blüten

Frühjahr bis Herbst
Ab März bis Oktober

Gänseblümchen

Kraut

Frühjahr
Ab März

Gänsefingerkraut

Kraut

Frühjahr, Frühsommer
Ab Mai

Gänsefuß, Weißer

Blätter
Junge Triebe

Frühjahr bis Herbst
März bis Oktober

Giersch, Geißfuß

Kraut

Frühjahr
Ab April

Goldlack

Blüten
Frucht

Frühjahr, Frühsommer
Ab Mai

Goldrute

Kraut

Sommer
Ab Juli

Gundermann, Gundelrebe

Kraut

Frühjahr
Ab April

Hauhechel

Wurzeln

Herbst bis Frühjahr
September bis April

Guter Heinrich

Blätter 
Junge Triebe

Frühjahr
März, April

Hirtentäschelkraut, Gewöhnliches

Blätter

ganzjährig

Hirtentäschelkraut, Gewöhnliches

Kraut

Frühjahr
Ab Februar

Huflattich

Blüten

Frühjahr
Ab März

Huflattich

Blätter

Frühjahr bis Frühsommer
April bis Ende Juni

Johanniskraut

Kraut

Sommer bis Spätsommer
Mitte Juni bis Mitte September

Johanniskraut

Blüten

Sommer
Ab Juli

Kamille

Blüten

Frühsommer bis Sommer
Anfang Mai bis Ende August

Klette, Große

Wurzeln

Spätsommer bis Herbst
Mitte August bis Ende Oktober

Klette, Große

Blätter

Frühsommer
April bis Juni

Klette, Große

Junge Triebe

Frühsommer bis Sommer
Anfang Mai bis Ende Juli

Klette, Große

Frucht

Spätsommer
Ab September

Knoblauchsrauke

Blätter

Frühjahr
Anfang März bis Ende Mai

Königskerze, Großblütige

Blüten und Kraut

Sommer
Ab Juli

Kornblume

Blüten

Sommer bis Herbst
Mitte Juli bis Mitte Oktober

Kreuzkraut

 

 

Lavendel

Blüten

Sommer
Mitte Juli bis Ende September

Liebstöckel

Kraut

Sommer
Mitte Juni bis Mitte August

Löwenzahn, Gewöhnlicher

Blätter

Frühjahr bis Spätsommer
Ab Februar bis Mitte Mai, junge Triebe bis Ende September

Löwenzahn, Gewöhnlicher

Blüten

Frühjahr
April und Mai

Löwenzahn, Gewöhnlicher

Wurzeln

Frühjahr
Ab April

Lungenkraut, Echtes

Blätter und Kraut

Frühjahr
Anfang Februar bis Ende April

Malve, Wilde

Blätter (und Blüten)

Frühjahr
April und Mai (ab Mai)

Malve, Wilde

Blüten und Wurzeln

Sommer
Anfang Juni bis Ende August

Märzveilchen

Blätter und Kraut

Frühjahr bis in den Sommer
Anfang März bis Ende Mai, ggfs. bis in den Juli

Melisse

Kraut

Sommer 
Mitte Mai bis Mitte September

Minze

Kraut 
Blätter

Sommer
Mitte Mai bis Ende August

Nachtkerze

Wurzeln

Herbst bis Frühjahr
Anfang Oktober bis Ende April

Odermennig

Kraut

Frühsommer
Ab Juni

Pastinak

Wurzeln

Herbst bis Frühjahr
Anfang Oktober bis Ende April

Pastinak

Blätter

Frühsommer
Anfang April bis Ende Juni

Pastinak

Früchte/Samen

Spätsommer bis Herbst
September und Oktober

Pfefferminze

Kraut

Frühjahr bis Sommer
Ab Mai

Petersilie

Kraut

Sommer
Anfang Mai bis Ende September

Quecke

Wurzeln

Frühling
Anfang März bis Ende April

Ringelblume

Blüten

Sommer bis Spätsommer
Anfang Juni bis Ende September

Rosmarin

Kraut und Blätter

Sommer bis Spätsommer
Anfang Juni bis Mitte September

Salbei

Kraut

Frühsommer bis Sommer
Mitte April bis Ende Juli

Sauerampfer, Großer

Kraut und Blätter

Frühjahr
Anfang März/April bis Ende Mai

Schachtelhalm

Kraut

Frühsommer bis Sommer
Mitte April bis Ende August

Schafgarbe, Gewöhnliche

Kraut
Blätter
Blüten

Sommer
Mitte Mai bis Ende August

Schafgarbe, Gewöhnliche

Blätter

Frühjahr
Anfang März bis Ende Mai

Schlüsselblume

Blätter

Frühjahr
Februar bis Mai

Schlüsselblume

Blüten

Frühjahr
April und Mai

Spitzwegerich

Blätter

Sommer
Anfang April bis Ende August

Stiefmütterchen, Wildes

Blätter 
Blüten

Sommer
Mitte April/Mai bis Mitte August

Taubnessel, Weiße

Blätter und junge Triebe

Frühjahr
März und April

Taubnessel, Weiße

Blüten

Sommer bis Spätsommer
Anfang April bis Ende September

Thymian

Kraut

Sommer
Mitte Mai bis Ende August

Vogelmiere

Blätter und junge Triebe

ganzjährig

Waldmeister

Kraut

Frühjahr
April und Mai

Wegwarte

Kraut

Frühjahr
April und Mai

Wermut

siehe "Die Dosis macht das 
Gift!"

 

Alle Angaben ohne Gewähr - Keine Haftung

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanzenbrühe

 

 

 

 

 

 


100 g zerkleinertes Frischkraut oder 15 g getrocknetes Kraut oder Wurzeln auf 1 l Wasser 24 Stunden ansetzen. Anschließend 30 Minuten sanft köcheln und kalt werden lassen. Pflanzenbrühen werden im Verhältnis 1 : 5 mit Wasser verdünnt über Pflanzen und und Boden gespritzt. Man wendet sie sofort an. Beginnen sie zu gären, wirken sie wie Jauche


 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanzenjauche

 

 

 

 


kräftigen Pflanzen als natürlicher Dünger. Sie werden mit kaltem Wasser angesetzt.

1 kg Frischkraut oder 200 g getrocknetes Kraut auf 10 l Wasser angesetzt. Bereits nach kurzer Zeit beginnt die Gärung. Steigen nach 10 bis 14 Tagen keine Blasen mehr auf ist die Jauche reif. Hauptsächlich wendet man Jauche als Flüssigdünger im Gießwasser an. Dazu gibt man 1 l reife Jauche auf 10 l Wasser . Zur Schädlings-bekämpfung spritzt man noch unvergorene Jauche 1 : 50 verdünnt, fertige

Jauche 1 : 20 verdünnt.


 

 

 

 

 

 

 

 

Knoblauch

 

 

 

 

beugt Viren und Bakterien vor. Verwendet werden zerkleinerte Zehen. Die Jauche hilft bei Braunfäule an Tomaten und Kartoffeln. Als Spritzung setzt man Knoblauch bei Sternrußtau und Mehltau ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ackerschachtelhalm

 

 

 

 

ist das Heilkraut Nr. 1 für stärkende Jauchen und Brühen gegen Schädlinge. Wieder-holte Spritzungen gegen Schorf, Rost und Kräuselkrankheit gebinnen ab dem zeitigen Frühjahr (mit getrockneten Kraut)

 

 

 

 

 

 

 

 

Rainfarn

 

 

 

 

setzt man als Brühe gegen Blatt- und Wurzelläuse , Lauchmotten und weiße Fliege ein. Besondere Rezeptur: 30 g Blüten mit 1 l Wasser 3 Tage stehen lassen und mit 2 l Wasser verdünnt spritzen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwiebelschalen

 

 

 

 

oder Zwiebeln wirken wie Knoblauch. Sie wehren auch Möhrenfliege und Spinn-milben ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

Meerrettich

 

 

 

 

beugt Pilzkrankheiten vor. Eine Brühe aus Wurzeln und Blättern wirkt vorbeugend gegen Monilia

 

 

 

 

 

 

 

 

Beinwell - Brennnessel

 

 

 

 

ist wie die Brennnessel ein Klassiker für Jauche. Man kann beide Heilkräuter zu-sammen ansetzen. Zur vorbeugenden Schädlingsabwehr spritzt man die Jauche ab dem Frühjahr einmal pro Woche über die Pflanzen und gießt zur Stärkung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fenchel

 

 

 

 

Fencheljauche fördert das Pflanzenwachstum

Kraeuterey im Appelweg | b.schacht@gmx.net