Home
Über mich
News
Kursangebote
Kräutergarten
Infos
Chinesischer Kräuter
Rezepte
Cremes, Tee etc.
Projekt GartenKinder
Fotos
Presse
Kontakt-Formular
So finden Sie uns
Gästebuch
paese-heartbreakers
Impressum

 

Besuch im Kräutergarten Päse 

Großer Andrang herrschte in der Kraeuterey von Birgit Schacht. Von Daniela Wimmer

 

 

Es hatte die Dimensionen einer Kaffeefahrt. Beim Frühlingsfest in der „Kraeuterey“ von Birgit Schacht schoben sich zeitweise die Interessierten durch den privaten Kräutergarten.


 

Die Hausherrin führte nacheinander mehrere Gruppen durch den optisch ansprechend angelegten Hobbygarten hinter ihrem Haus. Zwischen den rund 300 verschiedenen Kräutern aus mehreren Kontinenten gab sie Tipps zum Standort und zur Verwendung der Pflanzen in der Küche oder in der Körper- und Gesundheitspflege.

Ein schickes Insektenhotel am Ufer des Teiches wartet auf die geflügelten Helfer, die die grüne Idylle demnächst zum erblühen und duften bringen werden. Schachts Lebensgefährte Rainer Hartmuth hielt sich bei dem Trubel lieber am Rande auf. Er war der Baumeister, der Schachts Vorstellungen vom Kräuterparadies mit viel Fleiß in die Tat umgesetzt hat. Er sorgte beim Frühlingsfest dafür, dass die Besucher ihre Lust an Kräutern mit allen Sinnen erleben konnten. Unter dem Carport bot er allerhand Köstlichkeiten aus Schachts Küche an, in denen die selbst gezogenen Kräuter verarbeitet wurden. „Die Gierschlimonade ist sehr lecker“, berichtete er und führte zum Buffet mit Kräutermuffins und Co. Gleich nebenan gab es eingetopfte Ableger von Schachts Pflanzen. Damit im Gepäck steht der Anlage eigener Kräutergärten durch vom Rundgang inspirierte Besucher nichts mehr im Wege.

 

Lecker, duftend, gesund:261 Kräuter im Garten

Päse. Claudia Meyer und Birgit Schacht eröffneten in Päse im Vorjahr die Kleine Kräuterschmiede (AZ berichtete). Das Projekt war ein Renner. Besucher aus der gesamten Region kamen, um Leckeres, Duftendes, Gesundes aus Kräutern herzustellen. Jetzt will sich Birgit Schacht mit ihrer Kräuterei auf eigene Beine stellen. Dabei trennt sich das Duo im Guten: „Wir machen uns keine Konkurrenz“, sagt sie.

Aussaatkasten: Fein säuberlich nach Monaten geordnet hat Birgit Schacht die Samen der Kräuter. Damit weiß sie stets genau, was wann ausgesät werden muss.

© Hilke Kottlick

Päse. Claudia Meyer und Birgit Schacht eröffneten in Päse im Vorjahr die Kleine Kräuterschmiede (AZ berichtete). Das Projekt war ein Renner. Besucher aus der gesamten Region kamen, um Leckeres, Duftendes, Gesundes aus Kräutern herzustellen. Jetzt will sich Birgit Schacht mit ihrer Kräuterei auf eigene Beine stellen. Dabei trennt sich das Duo im Guten: „Wir machen uns keine Konkurrenz“, sagt sie.

Das Augenmerk von Birgit Schacht liegt dabei auf zweistündigen Kräuterwanderungen und im Anschluss wird gemeinsam gekocht - „drei bis vier Gänge, im Sommer open-air“, so die Kräuter-Expertin. „Fast alles ist dabei vegetarisch“, verweist sie darauf, dass höchstens mageres Geflügel separat gebraten wird. Als ein Renner hat sich dabei der Workshop „Reise rund ums Mittelmeer“ erwiesen. Dabei geht es um mediterrane Kräuter. „Die Teilnehmer kochen dabei aus jedem Land - von Spanien bis Marokko - ein Gericht.“ Erfolg verspricht auch die Ayurveda-Schiene mit einheimischen Kräutern - „ich habe dafür eine Spezialistin eingeladen, die in Indien ausgebildet wurde“.

Mit der Kräuterei hat sie offenbar einen Trend der Zeit getroffen - viele Leute möchten wissen, „was im Garten wächst“, verbuchte sie Anfragen nach Garten-Exkursionen. Gern kommt sie und klärt auf: „Fast alles ist essbar“, sagt sie, warnt aber trotzdem vor Gift-Gewächsen, vor allem „wenn Kinder da sind“. Fingerhut gehört dazu, ebenso „Schierling, Pfaffenhütchen, Eibe und der blaue Eisenhut, die giftigste Pflanze Europas“.

Die wächst wohl kaum in ihrem Garten, wohl aber „261 Kräuter“, wie sie anhand einer Bestandsaufnahme festgestellt hat, dazu kommen „33 Rosenarten“, sagt sie und lädt zu Workshops ein. Infos: Kraeuterey im Appelweg / b.schacht@gmx.net

hik

 

 

 

Anlage eines Kräutergartens

Workshop mit Birgit Schacht in Päse

Birgit Schacht aus Päse startet jetzt in die Kräutersaison (AZ berichtete). ln einem der ersten Workshops beschäftigen sich die Teilnehmer am Sonntag, 16. Februar 2014, in der Zeit von 14. bis 18. Uhr im Päser Bürgerheims - Windmühlenweg2L - mit der Planung, Anlage und Pflege eines Kräutergartens. Über die ,,Kraeuterey im Appelweg" lernen die Teilnehmer, einen Kräutergarten anzulegen oder ihren bestehenden zu verbessern. Dabei geht es um die Bodenvorbereitung, die Auswahl der Pflanzen bis hin zum Design. Außerdem erteilt Birgit Schacht Tipps zu Sammlungen

 

Der zweite Teil steht unter dem Thema ,,Zauber des Orients".

Wir bereiten ein mehrgängiges Menü mit Gewürzen und Kräutern wie Kardamon, Koriander, Minze, Ysop und Safran zu.

 

Anmeldungen für das Seminar

bis zum 9. Februar an Birgit

Schacht, Appelweg 15, Päse, Tel.

053;2-54A57, b.schachtPgmx.

Www.kraeuterey-im-appelweg.de

 

 

Kraeuterey im Appelweg | b.schacht@gmx.net